Diesel-Elend: Fehler in Kreditverträgen ermöglicht Ausstieg

Egal ob Diesel oder Benzin, alt oder neu: Wer seinen Wagen nach dem 10. Juni 2010 bei einem Händler gekauft hat, oder den Kauf finanziert hat, kann bei fehlerhaften Verbraucherinformationen den Vertrag widerrufen. Das sei die einfachste Möglichkeit das „Diesel-Elend“ zu beenden, ohne Klagen gegen Konzerne führen zu müssen, sagt H. Heinze, Geschäftsführer des Deutschen Finanzmarktschutz Vereins (DFMS). Weiterlesen

Widerruf von Darlehensverträgen – handeln und effektiv sparen

ratgeber

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 22.November 2016 über die Pflichtangaben der Widerrufsbelehrung bei Darlehensverträgen entschieden (AZ. XI ZR 434/15). Das betrifft Verträge, die nach dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden. Der Deutsche Finanzmarktschutz (DFMS) rät, Altverträge zu widerrufen, um günstigere Angebote zu nutzen.

Weiterlesen

Widerrufsrecht bei Lebensversicherungen: So profitieren Sie davon

ratgeber

Versicherungsnehmer sollten vor dem Jahreswechsel ihre Renten- und Lebensversicherungen genau unter die Lupe nehmen. Bei Altverträgen aus den Jahren 1994 bis 2007 gilt „ewiges Widerrufsrecht“. Kunden der großen Versicherungsgesellschaften, wie Aachener Münchener, ERGO, Allianz uvm. sind betroffen. Der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS) unterstützt Versicherungsnehmer bei der Prüfung.

Weiterlesen