Lebensversicherer müssen Kunden detailliert aufklären

ratgeber

Das Landgericht Frankfurt urteilte zu Gunsten von Verbrauchern. Lebensversicherungen müssen Kunden detailliert über die Überschussbeteiligung informieren (Az. 2-06 0 375/16). Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Hamburg klagte gegen die Alte Leipziger. Das bedeutet mehr Transparenz für Verbraucher, so der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS).

Das Landgericht Frankfurt hat entschieden, dass Kunden einer Lebens- und Rentenversicherung Anspruch auf eine alljährliche Information über den Stand der Überschussbeteiligung haben. Diese wird je nach Wirtschaftslage und Anlagenstrategie jedes Jahr neu festgesetzt. Die laufende Verzinsung setzt sich aus dem Garantiezins und der Überschussbeteiligung zusammen.

Laut Verbraucherzentrale Hamburg enthielten einige Versicherungen, wie die Alte Leipziger, nicht die vollständigen gesetzlichen Angaben. Noch vor Prozessbeginn korrigierten sie die Anforderungen, doch gaben keine Unterlassungserklärung ab. Das Urteil aus Frankfurt ist noch nicht rechtskräftig und soll im Auftrag der Alten Leipziger noch einmal überprüft werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s