König & Cie. MT ,,CAPE BEALE“: Verjährung droht noch dieses Jahr

Der Renditefonds 67 König & Cie. MT „CAPE BEALE“ Tankschifffahrts GmbH & Co. KG weist eine dürftige Bilanz auf. 2015 betrug der Jahresfehlbetrag knapp 23 Mio. Euro. Anleger droht der Totalverlust. Der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS) rät Anlegern, Schadensersatz vor Ablauf der Verjährung zu verlangen.

Nicht für die Altersvorsorge geeignet! Diese Warnung hätten sich viele Anleger bei Abschluss der unternehmerischen Beteiligung gewünscht. Das Gesamtvolumen des Doppelhüllen-Chemikalien- und Öltankers aus dem Jahr 2007 betrug um die 40 Mio. Euro. Zwei Jahre wurden Ausschüttungen von jeweils 8% vorgenommen. Statt eines geplanten Anstiegs auf 20% kam die Krise und das Geld blieb aus.

Als Standard- oder Vorzugskommanditisten der König & Cie. hat man sich auf ein Risikogeschäft eingelassen. Auszahlungen müssen wieder zurückgezahlt werden, wenn keine Gewinne erwirtschaftet werden.

Anleger, die betroffen sind, können nur noch bis Ende diesen Jahres Schadensersatz fordern. Durch eine nicht anlagengerechte Beratung entstehen Anlegern Schadenersatzansprüche gegen ihren Vermittler oder ihre Bank. Für Betroffene, die sich sicher sein wollen, bietet der DFMS eine kostenfreie Ersteinschätzung an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s