Verjährungsfrist droht: Schadensersatzansprüche für Schiffsfondsbeteiligung

ratgeber

Anleger, die 2007 in Schiffsfonds investiert haben, droht die 10 jährige Verjährungsfrist von Schadensersatzansprüchen. Der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS) berichtete bereits über spezielle Schiffsfonds und Erfolge in Rückabwicklungsfällen. Betroffene Anleger sollten über eine Erstbewertung ihre Aussichten auf Schadensersatzansprüche prüfen lassen.

Vom blühendem Schifffahrtsgeschäft ist heute nicht mehr viel übrig. Die globale Finanzkrise, die 2008 ausbrach, zog viele Containerschiffe finanziell in die Tiefe. Schon mehr als hundert Insolvenzen und die damit verbundenen Verluste mussten Anleger hinnehmen. Grund dafür ist, dass die globale Nachfrage von Containertransporten gesunken ist und gleichzeitig ein Überangebot an Kapazitäten besteht.  Noch dazu sind Großschiffe mit höheren Frachtkapazitäten rentabler.

Schiffsfonds waren schon immer spekulative Kapitalanlagen. Über mögliche Verlustrisiken hätten Anleger umfassend von ihren Beratern aufgeklärt werden müssen. H. Heinze, Geschäftsführer des DFMS (www.finanzmarktschutz.de) sieht dies als Chance für Geschädigte. ,,Bei nicht erfolgter Aufklärung kann man von Falschberatung ausgehen und Schadensersatzansprüche geltend machen.“

Schnell und einfach mit uns Kontakt aufnehmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s