WealthCap Life Britannia 2: Jetzt Chance auf Ansprüche nutzen

Viele Anleger der WealthCap Life Britannia 2. GmbH & Co. KG waren sich nicht über die eingegangenen Risiken bewusst. Die ungewisse Zukunft der Fonds lässt sie an ihren Investitionen zweifeln. Entwickeln sich geschlossene Fonds nicht erwartungsgemäß, sei daher eine Prüfung der Ansprüche ratsam, so der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS).

Die Investition in Lebensversicherungen mag auf den ersten Blick lukrativ erscheinen, birgt aber auch Risiken. Die Fonds der WealthCap Life Britannia 2. GmbH & Co. KG bilden hiervon keine Ausnahme. Anfangs versprochene Ausschüttungen konnten nicht eingehalten werden. Ob am Ende Gewinne oder Verluste stehen, ist ungewiss. Das Unternehmen erwähnt diese Ungewissheit sogar in Geschäftsberichten.

„Das so allgegenwärtige Totalverlustrisiko sollten betroffene Anleger als Anlass nehmen, ihre Ansprüche prüfen zu lassen“, so der DFMS-Geschäftsführer (www.finanzmarktschutz.de). Über diese Risiken gilt es im Vorfeld aufzuklären. Fand vor Zeichnung der Anlage keine entsprechende Beratung statt, stehen Schadensersatzansprüche im Raum. Berater oder Vermittler kommen daher bei Verstößen gegen ihre Aufklärungspflicht für Forderungen in Frage. Der DFMS rät Betroffenen zu einer kostenlosen Erstbewertung.

Schnell und einfach mit uns Kontakt aufnehmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s