Anleihebetrug? Schwere Vorwürfe gegen Travel24.com

Die Unister-Tochter Travel24.com steht unter dem Verdacht des Anlagebetrugs, berichtet immobilien-zeitung.de unter Berufung auf das Manager Magazin (mm). Betroffen soll eine 25 Millionen Euro-Unternehmensanleihe sein, die 2012 zum Bau von zwei Hotels in Köln und Leipzig, herausgegeben wurde

Der Bau der Hotels hatte sich immer wieder „baubedingt“ verzögert. Schließlich verkrachte sich Unternehmenschef Thomas Wagner mit seinem Mitgründer Daniel Kirchhof. Kirchhof gab kurz vor seinem geplanten Rauswurf seinen Rücktritt bekannt, veranlasste aber noch eine Sonderprüfung bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. Die Börse indes zweifelt daran, dass aus den beiden Hotels je etwas wird: Der Kurs der Anleihe liegt aktuell bei 37,1 % des Nominalwertes. Lesen Sie hier den Bericht der immobilien-zeitung.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s